ute-lauterbach-logo-500x90px

  • headerbild08
  • headerbild07
  • headerbild06
  • panorama-sel1
  • headerbild04
  • headerbild03
  • headerbild02
  • headerbild01
  • panorama1
  • panorama2
  • panorama3
  • panorama4
  • panorama5
  • panorama6
  • panorama7
  • panorama-sel2
  • panorama-sel4
  • panorama-sel5
  • panorama-sel6
  • panorama-sel7
  • panorama-sel8
  • panorama-sel9
  • panorama-sel10
  • panorama-sel11
  • panorama-sel12
  • panorama-sel13
  • panorama-sel14
  • panorama-sel15
  • panorama-sel16
  • panorama-sel17
  • panorama-sel18
  • panorama-sel19
  • panorama-sel20
  • panorama-sel21
  • panorama-sel22
  • panorama-sel23
  • panorama-sel24
  • panorama-sel25

LiebesErklärungen

... mit 200 LiebesErklärungen

[ Bestellung ]

Was ist die Liebe?

Ist sie Aufhebung aller Ichbezogenheit oder doch eine Spielart von Egoismus? Wie die Antwort auch ausfällt, eines ist klar: Lieben und geliebt werden tun gut. Trotzdem gibt es reichlich Probleme rund um Liebe und Partnerschaft. Ute Lauterbach, erfolgreiche Philosophin mit viel Wärme und Humor, eröffnet neue Liebeshorizonte. Jede einzelne ihrer "LiebesErkärungen" dient der eigenen Erforschung und der Befreiung von der Selbstsabotage, mit der wir uns das Lieben schwer machen. Anhand vieler Fragen und Blickwinkel gewinnen wir Einsicht in unsere Liebesstandpunkte und in die unserer PartnerInnen und haben Gelegenheit, scheinbar komplizierte Gefühlswelten zu entwirren. Lauterbachs Anliegen ist es, das Schönste einfacher zu machen. Und genau darum geht es in ihrem Buch. Denn: Lieben ist schön.

Ute Lauterbach, LiebesErklärungen
Deutscher Taschenbuch Verlag München, Mai 2005
Mit Illustrationen von Isolde Schmitt-Menzel
ISBN/EAN: 3-423-34199-8
159 Seiten, Deutschland: 7,50 € / Österreich: 7,80 € / Schweiz: 13,50 CHF


Rezensionen



Rezension in den Salzburger Nachrichten 14.5.2005
Das ist Liebe

Ute Lauterbach, stieg 1984 in den philosophisch-therapeutischen Bereich ein, gründete das "Institut für psychoenergetische Integration" im Westerwald und ist immer wieder Autorin eines Kräfte spendenden Buches - das jüngste heißt "LiebesErklärungen. Sterne und Stürme der Liebe."


Sehr menschlich ist bereits der Einstieg in das Buch mit den Worten: "Klar ist: Lieben und geliebt werden tun gut. Trotzdem gibt es reichlich Liebesdramen!"
Dieses Buch ist ein Wegweiser im Dickicht der verschiedenen Facetten von Liebe und kann zur Orientierung in unserer Gefühlswelt und Partnerschaft dienen. Jede der einzelnen LiebesErklärungen ermöglicht ein Stück Selbstreflexion. Und wie das Bild auf dem Taschenbuchcover zeigt: Wir erfahren, wie wir uns von den Fallstricken der Liebe befreien können - Gute Trennung gehört zur Lebenskunst, denn ein brutaler Cut hat für beide ein zu langes Seelennachspiel.
Eine begeisternd spannende Infoliste in diesem Buch besteht aus beeindruckenden 200 Erklärungen zum Thema: "Was Liebe ist..." Dazu ein paar Beispiele: "Liebe ist, sich niemals aufzuopfern", "Wer geteiltes Glück als doppeltes Glück erlebt, liebt", "Liebende leben mit geöffneten Sinnen", "Für Liebende ist auch der Alltag ein Fest", "Alle Liebestaten entspringen der Freiheit".


Spontan geliefert wird die Antwort auf eine der am öftesten gestellten Fragen: Wie gerät man in den Zustand der Verliebtheit? Wie hält man sich darin?
Ute Lauterbach: "Das Sich-Verlieben scheint ein Naturereignis zu sein, ein Geschehnis, das uns wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft. Je mehr es gelingt, uns von einer Verliebtheit anstoßen zu lassen, umso mehr Kräfte integrieren wir, umso mehr sind wir bei uns, umso mehr rücken wir in die Nähe des neuen Liebeslauf-Klassikers. Mit steigender Integration und Selbstwerdung wachsen die Qualitäten der Verliebtheit." Und dass die Liebe auch ein Fest des Körpers sein kann, beschreibt Ute Lauterbach mit dem Jubel: "Bereits bevor wir mit jemand die äußerste Intimität teilen, beeinflusst das Liebesglück unseren Körper günstig. Die Wissenschaft sagt: Der Körper ist eine Maschine. Die Werbung sagt: Der Körper ist ein Geschäft. Der Körper sagt: Ich bin ein Fest!"


Jede(r) wird sich freuen, davon zu lesen, dass sich Liebeskummer nicht lohnt -"Liebeskummer lohnt sich nicht, my darling!". Ute Lauterbach beginnt mit einem Zitat von Jo Ann Larsen:"Für Langstrecken-Leidende gibt es am Ende des Lebens keine Medaillen" und sie verrät ihre eigene Einstellung zu diesem Schmerzpunkt: "Es ist sicher ein großer Gewinn, wenn wir im Liebeskummer nicht zu lange hängen bleiben. Vielleicht etliche Monate, gar Jahre oder den Rest des Lebens. Das gelingt, wenn wir den Kummer austrauern, mit ihm umgehen, anstatt ihm zu erlauben, mit uns umzugehen!"
Ein Tipp zum Liebes-Neustart: "Liebe braucht kein Schloss. Eher eine Wind durchlässige, naturnahe Unterkunft wie ein Zelt. Die schönste Zuflucht bietet ein Zauberzelt - eben eines, das uns verzaubert: Das kann nur das Zauberzelt der Liebe sein." DORIS ESSER Ute Lauterbach. LiebesErklärungen. 200 Ansichten - 1000 Fragen. 160 S. dtv, München. Mai 2005.
© SN

Url: http://www.salzburg.com/sn/archiv_artikel.php?xm=1543317&res=0

Drucken E-Mail

ute_lauterbach_schild_glueck